Pflegeleicht und luftreinigend: 10 Pflanzen fürs Büro

Triste weiße Wände und sterile, zweckmäßig gestaltete Büroräume sind glücklicherweise Schnee von gestern. Immer mehr Menschen erkennen die positive Wirkung von Farben im Büro. Eine ganz besondere Farbe ist Grün. Sie erinnert uns an die Natur und wirkt beruhigend und harmonisierend. Wieso sich also nicht gleich ein Stück echte Natur ins Büro holen? Wir haben hierzu zehn pflegeleichte und darüber hinaus luftreinigende Pflanzen recherchiert, die jedes Büro zur Wohlfühloase werden lassen und mit auch mit wenig Licht gut zurecht kommen.

Vorteile von Büropflanzen

Schon wenige Pflanzen können die Luftfeuchtigkeit in Räumen verdoppeln. Zudem filtern Pflanzen Schadstoffe aus der Luft, nehmen Kohlendioxid auf und wandeln dieses in für den Menschen lebensnotwendigen Sauerstoff um. Neben den positiven Auswirkungen auf den Körper, wirkt sich die Anwesenheit von Grünpflanzen auch positiv auf die Psyche aus.

  • nehmen Kohlendioxid auf und wandeln es in Sauerstoff um
  • filtern Schadstoffe aus der Luft
  • eignen sich als Schallschutz
  • wirken beruhigend und damit konzentrationsfördernd

1. Friedenslilie (Spathiphyllum)

Die Friedenslilie, die auch Einblatt genannt wird, verströmt einen angenehmen Duft und ist als Zimmerpflanze besonders genügsam. Solange die Erde feucht gehalten wird, kommt die Pflanze mit verschiedenen Lichtverhältnissen sehr gut zurecht. Selbst wenn man das Gießen mal vergisst und das Einblatt die Blätter hängen lässt, regeneriert sich das ursprünglich aus Südamerika stammende Pflänzchen schnell.

2. Birkenfeige (Ficus benjamina)

Der Ficus benjamina ist als Birkenfeige bekannt und zählt zu den beliebtesten Zimmerpflanzen überhaupt. Ursprünglich aus den Tropen stammend, bevorzugt die Pflanze einen halbschattigen Standort. Auch trockene Heizungsluft im Winter ist für den Ficus benjamina bei ansonsten “artgerechter” Pflege – z. B. Substrat mit pH-Wert zwischen 6,5 und 7 – kein Problem.

3. Kakteen (Cactaceae)

Kakteen können längere Trockenphasen ohne weiteres überstehen und sind deshalb besonders pflegeleicht. Weltweit gibt es rund 1500 bis 1800 Arten. Hingucker fürs Büro sind Toumeya papyracantha (lange Stacheln) und Coryphantha cornifera (flach anliegende Stacheln). Wüsenkakteen lieben einen sonnigen Standort auf der Fensterbank. Blattkakteen fühlen sich im Halbschatten am wohlsten.

Mein kleiner grüner Kaktus, steht bei mir im Büro, hollari, hollari, hollaro! Kakteen sind pflegeleicht und benötigen wenig Wasser.

4. Zierspargel (Asparagus densiflorus)

Auf dem Teller macht sich der Zierspargel, ein Verwandter des allseits bekannten zum Verzehr geeigneten Spargels, nicht so gut. Im Büro ist er dafür ein echter Hingucker. Im Topf oder als Zimmerampel sind die beliebten Sorten “Sprengen” und “Meyeri” sehr genügsam. Wichtig: Der Zierspargel liebt viel Licht ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Fensterbank eines nach Norden gerichteten Fenster wäre also ideal.

5. Goldfruchtpalme (Dypsis lutescens)

Mit einer Goldfruchtpalme im Büro fühlt man sich gleich wie an einem Südseestrand. Die Pflanze eignet sich hervorragend als Sichtschutz und mag es gerne warm und hell. Direkte Sonneneinstrahlung im Sommer mag das in Madagaskar beheimatete Gewächs allerdings nicht so gern. Tipp: die Wedel der Goldfruchtpalme gelegentlich mit Wasser besprühen, um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten.

6. Gummibaum (Ficus elastica)

Der dekorative Ficus elastica ist nicht etwa aus Kunststoff, sondern trägt die Bezeichnung “Gummibaum” aufgrund der Konsistenz seiner Blätter. Die Pflanze mit einfarbigen oder bunten Blättern stammt aus Asien und ist der perfekte, natürliche Sichtschutz fürs Büro. Ein heller bis halbschattiger Standort und Temperaturen von mindestens 18° C mag das Bäumchen besonders gerne. Auch im Winter bereitet einem die Pflege des Gummibaums wenig bis keine Probleme. Tipp: sparsam gießen!

7. Gerandeter Drachenbaum (Dracaena marginata)

Auch der gerandete Drachenbaum (Dracaena marginata) ist ein super Sichtschutz, der darüber hinaus – dank seiner großen Blätter – eine schalldämpfende Wirkung besitzt. In Kombination mit seiner Vorliebe für warme und helle Räume ist der Drachenbaum die ideale Pflanze für Großraumbüros. Auch das Gießen darf man beim Drachenbaum gerne mal vergessen. Bevor man dem Pflänzchen wieder Wasser gibt, sollte die Erde im Topf oben bereits trocken und krümelig sein.

8. Bogenhanf (Sansevieria)

Der Bogenhanf ist eine Wüstenpflanze, zählt ebenfalls zu den Spargelgewächsen, ist längst an das Leben in Innenräumen angepasst und damit äußerst robust. Ein heller und warmer Standort in vor dem Fenster (oder in der Nähe davon), mäßiges Gießen (die Erde darf fast komplett durchtrocknen) und der Bogenhanf dankt es einem mit üppigem Wachstum. Der Bogenhanf kann bis zu 1,50 m hoch werden und ist ein echter Meister in Sachen Schadstofffilterung.

9. Grünlilie (Chlorophytum comosum)

Die Grünlilie fühlt sich auch in etwas dunkleren Büros wohl, ist extrem pflegeleicht und überzeugt durch eine stark luftreinigende Wirkung. Das aus dem tropischen Regenwald Südamerikas stammende Gewächs verzeiht fast jeden Pflegefehler und braucht nur wenig gegossen zu werden. Fazit: die ideale Pflanze für Menschen ohne grünen Daumen.

Ein ausreichend heller, aber nicht zu sonniger Standort und die Grünlilie verzeiht einem fast alles.

10. Glückskastanie (Pachira aquatica)

In ihrer Heimat, den mittelamerikanischen Feuchtgebieten, wird die Glückskastanie bis zu 18 Meter hoch. Als Zimmerpflanze in Büros wächst sie glücklicherweise langsamer. Auffallend ist der meist elegant geflochtene verdickte Stamm der Pflanze. Die Glückskastanie ist dekorativ und pflegeleicht, benötigt jedoch einen hellen Standort. Die pralle Sonne auf der Dachterrasse der Firma wäre aber zuviel des Guten.

Wir freuen uns,
Euch kennenzulernen!

Wir freuen uns,
Euch kennenzulernen!

All rights reserved ©2022 workplace-as-a-service.de      Impressum   Datenschutz   Notebook mieten / Laptop leihen   Blog

All rights reserved ©2022 workplace-as-a-service.de

  Impressum   Datenschutz   Notebook mieten / Laptop leihen   Blog